Veränderung beginnt im Kopf

Veränderung beginnt im Kopf

„Ich weiß, ich werde Dinge in meinem Leben ändern. Nur welche? Wie radikal?“, habe ich auf www.KOERPERSsprache.de im Beitrag „Über mich“ geschrieben. Zu dem Zeitpunkt hatte ich zum ersten Mal in meinem Leben keinen Plan, wie und in welche Richtung mein Leben weiter geht. Planlosigkeit war für mich eine absolut neue Erfahrung. Zurücklehnen und schauen was passiert ist eine Einstellung, die ich lange Zeit in meinem Leben nicht nachvollziehen konnte. Ich muss doch die Kontrolle haben. … Muss ich wirklich…

Weiterlesen Weiterlesen

Hilfeschrei Nr. 2

Hilfeschrei Nr. 2

Die Fragen aus „Herausforderungen vs. Probleme“ sind offen geblieben und beschäftigen mich den gesamten Sommer 2015. Die regelmäßigen Besuche in der Klinik, zu sehen, wie meine Mutter immer mehr aufquillt, runtertemperiert wird, zerren an meinem Nervenkostüm. Dann der plötzliche Fortschritt… sie wird aus dem Koma geholt und landet in der Reha… Es ist sicherlich hart zu verstehen, aber ich habe damit ein echtes Problem. Ich kann mich nicht darüber freuen… WARUM? Die taffe, selbstbewusste Frau, die mich großgezogen hat, gibt es…

Weiterlesen Weiterlesen

Was bedeutet KOERPERSsprache®

Was bedeutet KOERPERSsprache®

Ist Euch als aufmerksame Follower etwas aufgefallen? Seit gestern darf ich KOERPERSsprache® als eingetragene Wortmarke kennzeichnen, was mich echt stolz macht. Ihr fragt Euch sicherlich, was KOERPERSsprache® bedeutet und wofür es steht? Das weiß ich auch noch nicht konkret. Wie Ihr auch auf der Homepage entnehmen könnt, wird das wesentlich mehr, als „nur“ mein Blog. KOERPERSsprache® ist die Idee, die in in mir reift und von Zeit zu Zeit mehr Gestalt annehmen wird. Es geht um die Signale, die unser…

Weiterlesen Weiterlesen

Herausforderungen vs. Probleme

Herausforderungen vs. Probleme

Mein Leben nimmt immer mehr Gestalt an. …Die Arbeit hat mich wieder…oder ich sie? …In der Beziehung ist alles bestens… …Der Sohn wächśt und gedeiht… …Die Familie ist wie sie ist… Je mehr Zeit vergeht, desto weniger überkommen mich Angst- und Panikattacken. Die Gedanken an eine mögliche Ohnmacht werden geringer. Klar bin ich noch sensibel auf meine Körpergefühle. Vermutlich bleibe ich das auch. Wenn mein Alltag sehr viel Stress mit sich bringt, dann tauchen Angst- und Panik vermehrt auf… Ich…

Weiterlesen Weiterlesen

Mal so zwischendurch…

Mal so zwischendurch…

Da ich mich in meinem Blog derzeit oft mit den ernsten Erlebnissen meines Lebens beschäftige, heute mal was anderes! Die kleinen, schönen Dinge, die einem jeden Tag begegnen, bringen Freude… Zum Beispiel beim Koronartraining…

Alltag mit der „bewältigten“ Angst

Alltag mit der „bewältigten“ Angst

April 2010: Mein Alltag und mein Leben haben mich wieder… Yeah… Das ist nicht ironisch gemeint, ich freue mich tatsächlich wieder Normalität zu leben… …eingeschränkt… Vieles geht wieder, einige Dinge mache ich einfach nicht gern. Alles kostet mich sehr viel Kraft, Überwindung und teilweise viel Zuspruch meiner Familie und Freunde… oder mich Ausreden… „Motorradfahren? Nein, das mache ich nicht mehr. Viel zu teuer! Und außerdem habe ich Verantwortung, die das Risiko nicht wert ist.“ … Ausrede geschluckt… jedes Mal… Der…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Angst vor der Angst

Die Angst vor der Angst

Das ist es was bleibt… Ich verstehe es immernoch nicht! Der sicherste Ort für mich, an dem mir nichts passieren kann, ist die rechte Ecke unseres Sofas. Hier kann ich liegen, sitzen, lesen und alles ist gut… keine Gedanken an die Welt da draußen… da ist sie wieder, die Angst. Arzttermin… oje, die macht keine Hausbesuche, ich muss da hin wenn mir geholfen werden soll. Nur wie? Mit der Straßenbahn?… Geht garnicht?… Es könnte mir was zustoßen… Selbst mit dem…

Weiterlesen Weiterlesen